Diebstahlschutz

Das Dachzelt versichern?

Es gibt verschiedene Wege ein Dachzelt zu versichern. Die beste Lösung ist das Dachzelt über die Autoversicherung abzudecken. Bei den meisten Teil- und Vollkaskoversicherungen sind Zuladungen wie Dachboxen oder Dachzelte eingeschlossen. Es lohnt sich die eigene Autoversicherung anzurufen und nachzufragen. Die meisten Autoversicherungen haben dabei nicht mal eine Wertbegrenzung. Das Dachzelt muss aber mit dem Auto verbunden sein. Das heißt, wenn Du das Dachzelt abnimmst und zum Beispiel unter das Carport hängst, wäre das Dachzelt in dieser Zeit nicht versichert. 

Sollte Deine KFZ-Versicherung ein Dachzelt nicht versichern, kannst Du uns eine E-Mail senden und wir schicken Dir Infomaterial zu einer reinen Dachzeltversicherung.

Ein Dachzelt vor Diebstahl zu schützen gibt zusätzliche Sicherheit. Zwar ist es sehr aufwendig ein Dachzelt zu stehlen, denn es muss abgeschraubt und vom Autodach gehoben werden, aber sicher ist sicher.

Was kannst Du tun um Dein Dachzelt zu schützen? Die Dachzelte werden oft mit normalen Muttern und Gegenplatten befestigt. Wer also einen passenden Ringmaulschlüssel dabei hat, kann diese Muttern einfach lösen. Autohome hat hierfür einen Antidiebstahlschutz entwickelt. Das Set besteht aus speziellen Kappen, die auf die Muttern geschraubt werden und nur mit einem Spezialschlüssel geöffnet werden können. Diese Schraubkappen sind eine Hürde für mögliche Diebe. 

Eine weitere Möglichkeit Dein Dachzelt zu sichern sind Ringmuttern. Mit diesen Muttern und einem Bügelschlossen lassen sich die Muttern nicht mehr drehen. 

Fazit

Es gibt verschiedene Ansätze ein Dachzelt vor Diebstahl zu schützen. Mit einer ausreichenden Versicherung schützt Du aber auf jeden Fall den eigenen Geldbeutel. Kappen oder Muttern mit Schloss machen es ersichtlich, dass das Dachzelt nicht schnell abgeschraubt werden kann. 

Zusätzlich verleiht Autohome jedem Dachzelt eine Seriennummer. Es ist hilfreich diese Nummer zu dokumentieren und sicher aufzubewahren.